Spionage

NSA – Nationales Sicherheits-Amt (Andreas Eschbach)

Nationales Sicherheits-Amt - Andreas EschbachFür die meisten Eschbach-Romane konnte ich mich bislang nicht begeistern. Das liegt daran, dass der deutsche Erfolgsautor gerne im Sci-Fi-Bereich schreibt und ich mit eben diesem Bereich nicht viel anfangen kann. Die wenigen Bücher, die ich von Andreas Eschbach las, haben mich aber stets begeistert. Und die Kombination aus Nazi-Regime und heutiger Technologie haben mich neugierig gemacht. Der geschickt gewählte Titel des Buches und des zivilen deutschen Geheimdienstes NSA hat sicherlich auch zur Neugierdesteigerung beigetragen.

Im Wesentlichen geht’s im neuesten Werk von Andreas Eschbach um eine Frage: Was wäre, wenn es im Dritten Reich bereits moderne Technologien wie Internet, Mail und Mobiltelefonie sowie die dadurch mögliche Überwachung gegeben hätte. Die Antwort gibt Eschbach nur im Ansatz, aber mehr ist auch nicht nötig. Denn kaum einer will sich das wirklich in letzter Konsequenz ausmalen. Denn es ist klar: Es käme nichts Schönes dabei heraus

Weiterlesen

Ausgebrannt (Andreas Eschbach)

Ausgebrannt - Andreas EschbachWenn ich Datumsangabe stimmt, habe ich dieses Buch vor siebeneinhalb Jahren erstmals gelesen. Es geschieht selten genug, dass ich einen Roman zweimal lese. Da fand ich, ich könne gut nochmals eine kurze Rezension schreiben.

Ich wusste noch, dass ich “Ausgebrannt” echt stark fand, aber ich konnte mich kaum mehr an den Handlungsverlauf erinnern. Vielleicht ist das ein Vorteil vom Älterwerden: Man kann die gleichen Geschichten lesen, ohne sich zu langweilen.

Ärgerlich fand ich hingegen, dass ich den Roman nochmals kaufen musste, weil Tolino aus mir unerklärlichen Gründen alle älteren Eschbach-Romane gelöscht hat. Auch Wiederherstellen bzw. erneutes Runterladen war nicht möglich. Was soll’s, Herr Eschbach wird Freude haben, dass ich den Kaufpreis ein zweites Mal entrichtet habe. Aber jetzt zum Roman.

Weiterlesen

Operation Red Sparrow (Jason Matthews)

Operation Red SparrowOperation Red Sparrow von Jason Matthews ist beste Spionage-Unterhaltung à la Kalter Krieg. Allerdings: Ich muss gestehen, dass ich erst durch die Kino-Trailer auf diesen Roman aufmerksam wurde. Der Film startet in deutschsprachigen Kinos am 1. März 2018. Aber das Buch, das als Vorlage dient, ist schon 2013 veröffentlicht worden. Immerhin habe ich es jetzt noch vor dem Film lesen können. Denn wenn ich die Wahl habe, dann lese ich lieber erst das Buch und sehe mir den Film (wenn überhaupt) danach an.

Die Geschichte im Unternehmen Roter Spatz (so würde wohl die Übersetzung des Titels lauten, wäre er denn übersetzt worden) geht es hauptsächlich um die Russin Dominika Egorowa, die ursprünglich mehr zufällig Agentin des russischen Geheimdienstes wird. Über viele dutzend Seiten liest man verschiedene ihrer Geheimdienst-Episoden, meistens geprägt von Brutalität, Unmenschlichkeit, Misstrauen und falschem Patriotismus. Wie gesagt, lange Geschichte, die durchaus spannend erzählt wird.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen