Mord

Gekreuzigt (Martin Olden)

GekreuzigtDie neunzehnjährige Schülerin Beatrice wird erwürgt aufgefunden. Die Ermittlungen führen die Kriminalhauptkommissare Bernd Steiner und Karol Makourek in den Benediktinerorden, der Träger des Gymnasiums ist. Dutzende Mönche, 70 Lehrer und über 100 weitere Angestellte leben und arbeiten auf dem Gelände. Doch ins Visier der Ermittler gerät bald einer der Mönche. Pater Thomas ist so gar nicht der typische Mönch. Er hat Psychologie studiert und hat Bekanntheit erlangt durch seine Literatur, die nicht selten romantisch oder gar erotisch angehaucht ist. Ausserdem ist es offenkundig, dass er eine Freundschaft mit der ermordeten Beatrice pflege. Wie weit diese ging, weiss niemand wirklich.

Doch Bernd Steiner hat sich auf Pater Thomas eingeschossen. Dass ihn Pater Thomas an seine Kindheit erinnert, als sein Bruder ermordet wurde, lässt die Wut in ihm ins Unermessliche steigern. Das wird ihm auch da und dort zum Verhängnis. Er überschreitet Grenzen, denen ein Ermittler nicht mal nahe kommen sollte. Er wird handgreiflich, beleidigt und beschimpft Verdächtige. Natürlich überhaupt nicht denkbar, dass so eine labile Persönlichkeit als Polizist im Aussendienst ist. Aber hey, irgendwie witzig, wenn die Hauptfigur mal kein richtiger Held, sondern mehr ein Arschloch ist.

Weiterlesen

Fünf vor zwölf (David Baldacci)

Hinweis: Dies ist der fünfte Band in der Reihe um „King & Maxwell“. Es empfiehlt sich, diese Romane in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Hier geht es zum ersten Band. 

Sean King und Michelle Maxwell werden von einem befreundeten Anwalt angeheuert, die Unschuld eines seiner Mandaten zu beweisen. Noch bevor die zwei ankommen und sich über den Stand der Dinge informieren lassen können, wird der Anwalt umgebracht. Ausgerechnet die beiden entdecken die Leiche. Und weil ausser Michelle und Sean weit und breit niemand beim Opfer ist, gelten die zwei schon mal als Tatverdächtige. Tolle Ausgangslage. Aber ungefähr so fängt die Geschichte tatsächlich an, von einem sehr düster-unheimlichen Intro abgesehen, das einen an Folterszenen erinnert, obwohl es keine zu sein scheint.

Der eingebuchtete Mandant heisst Edgar Roy und spricht kein Wort mehr und hat seine Augen nur noch leer auf einen fiktiven Punkt irgendwo im Nirgendwo gerichtet. Das ist keine grosse Hilfe für zwei Ermittler, die seine Unschuld beweisen sollen, aber noch nicht einmal richtig wissen, wer er ist. Denn die berufliche Vergangenheit, die Roy hat,, schein je länger je weniger dem zu entsprechen, was man Sean und Michelle gegenüber erzählte. Da muss mehr dahinter stecken.

Weiterlesen

Mit jedem Schlag der Stunde (David Baldacci)

Hinweis: Dies ist der zweite Band in der Reihe um „King & Maxwell“. Es empfiehlt sich, diese Romane in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Hier geht es zum ersten Band. 

Der zweite Fall der beiden ehemaligen Secret Service-Agenten Sean King und Michelle Maxwell, die sich mittlerweile zu einem Privatdetektiv-Büro zusammenschlossen und in einem beschaulichen Städtchen in Virginia niederliessen. Doch mit der Beschaulichkeit ist es eigentlich schon nach dem ersten Band vorbei, erst recht aber jetzt: Ein brutaler Mord nach Vorbild eines bekannten Serienmörders erschüttert die Kleinstadt. Bald darauf geschehen weitere Morde, alle auf unterschiedliche Art, aber alle verweisen auf die Praktiken ehemaliger Serientäter und scheinen ziemlich eindeutig vom gleichen Täter zu stammen.

King und Maxwell werden zu Deputies ernannt und sollen der örtlichen Polizei helfen, den Täter zu finden. Doch weitere Morde nach gleichem Schema geschehen, ohne dass man auch nur eine Spur gefunden hätte. Bald stehen FBI und andere Behörden auf dem Plan und werden zunehmend von den Medien und der Öffentlichkeit unter Druck gesetzt. Doch dieser Druck ist nichts verglichen mit dem, den der Täter durch weitere Morde ausübt.

Weiterlesen

Aktenzeichen Tod (René Junge)

Aktenzeichen TodDer Neo-Nazi Viktor Brack hat über viele Jahre ein Netzwerk von Gleichgesinnten aufgebaut und einen teuflischen Plan vorbereitet. In eigens umgebauten Transportern sollen Obdachlose vergast werden, nachdem sie vorher mit dem Versprechen auf medizinische Versorgung aufgesammelt wurden. Der Testlauf in Hamburg funktioniert wie von Brack geplant und bald sollen in mehreren deutschen Städten gleiche Aktionen Hunderte von Obdachlose „entsorgen“.

Doch Sophie Palmer vom Hilfswerk Hilfs-Bus e.V. macht sich Sorgen um zwei ihrer verschwundenen Klienten und stellt Nachforschungen an. Hilfe bekommt sie dabei vom Afghanistan-Veteranen Simon Stark, der nach einer gescheiterten Militär-Existenz als obdachloser Alkoholiker unter der Brücke lebt. Doch Stark muss an mehreren Fronten kämpfen: Einerseits bekämpft er wenig erfolgreich seine Alkoholsucht, zum Anderen muss er immer wieder über seine Erinnerungen an einen schrecklich schiefgelaufenen Afghanistan-Einsatz siegen. Und, als wäre das nicht genug, hat es das professionell agierende Killerkommando von Viktor Brack bald auf ihn persönlich abgesehen. Wie da überhaupt auch nur ein Ansatz von sinngebender Ermittlung oder gar die Verhinderung von Bracks Plan möglich sein soll, ist lange ein Rätsel.

Weiterlesen

Jagdgeflüster (Sabina Altermatt)

Försterin Rea findet eine Leiche im Wald. An den Füssen kopfüber aufgehängt und wie ein Wildtier ausgenommen. Das ist schon mal eine krasse Idee als Romanaufhänger. Tatsächlich habe ich mir kurz überlegt, ob ich mir so starke Kost antun will. Aber ich habe mir vorgenommen, mehr Schweizer Autoren zu lesen und die Frau Altermatt wird ja stark gefördert, wie ein Blick auf ihre Seite vermuten lässt. Die Leiche entpuppt sich als die von Herrn Gemeindepräsident. Für dessen Nachfolge ist offenbar schon einer im Rennen. Zufall? Der mutmassliche Mörder ist auch schnell gefunden. Der Schuss, den der Gemeindepräsident glücklicherweise vor der Schlachtung abbekam, stammt von Marios Gewehr. Doch der streitet alles ab. Und eigentlich glaubt auch sonst niemand, dass er’s war.

Weiterlesen