Kalter Krieg

Operation Red Sparrow (Jason Matthews)

Operation Red SparrowOperation Red Sparrow von Jason Matthews ist beste Spionage-Unterhaltung à la Kalter Krieg. Allerdings: Ich muss gestehen, dass ich erst durch die Kino-Trailer auf diesen Roman aufmerksam wurde. Der Film startet in deutschsprachigen Kinos am 1. März 2018. Aber das Buch, das als Vorlage dient, ist schon 2013 veröffentlicht worden. Immerhin habe ich es jetzt noch vor dem Film lesen können. Denn wenn ich die Wahl habe, dann lese ich lieber erst das Buch und sehe mir den Film (wenn überhaupt) danach an.

Die Geschichte im Unternehmen Roter Spatz (so würde wohl die Übersetzung des Titels lauten, wäre er denn übersetzt worden) geht es hauptsächlich um die Russin Dominika Egorowa, die ursprünglich mehr zufällig Agentin des russischen Geheimdienstes wird. Über viele dutzend Seiten liest man verschiedene ihrer Geheimdienst-Episoden, meistens geprägt von Brutalität, Unmenschlichkeit, Misstrauen und falschem Patriotismus. Wie gesagt, lange Geschichte, die durchaus spannend erzählt wird.

Weiterlesen

Das tödliche Auge (Bill Granger)

Das tödliche AugeDer vorliegende Roman (Originaltitel The Shattered Eye) ist eigentlich der dritte Roman aus der Reihe um den Agenten Devereux, auch November Man genannt. Aber den zweiten Band mit dem Titel Schism konnte ich nicht auf Deutsch finden. Wie auch immer, es scheint nicht zwingend, dass man Band 2 gelesen hat, die Geschichte ist auch so verständlich. Wobei, so ganz verständlich ist sie mir eben doch nicht, aber das liegt mehr am komplexen Plot, den sich Granger aus dem Finger gesogen hat, als an der Kontinuität.

Weiterlesen

Die Abschussliste (8. Reacher-Band) – Lee Child

Huch, bereits der achte Jack Reacher, den ich in Folge lesen. Klar, da muss was dran sein, sonst hätte ich bereits länger aufgehört. Und so ist es auch tatsächlich. Obwohl, eigentlich will ich seit einiger Zeit den Film “Sniper” mit Scientology-Cruise schauen. Und wenn immer möglich lese ich gerne zuerst das Buch, ehe ich den Film dazu schaue. Und da ich die Reihenfolge nicht durcheinander bringen wollte, lese ich eben Roman um Roman, bis ich endlich zu Sniper komme. Und das dürfte, wenn’s mir recht ist, der nächste sein.

Von wegen Reihenfolge: “Die Abschussliste” ist zwar der achte Roman, den Lee Child über den Militärpolizisten Jack Reacher geschrieben hat, aber chronologisch gehört er vor die anderen, handelt er doch von einem seiner Fälle, als er noch bei der Army aktiv war, während die anderen die Zeit danach betreffen. Ich bin mir da jeweils nicht so schlüssig: Sollte man die Romane in der Reihenfolge lesen, in der sie erschienen, oder macht es Sinn, sie chronologisch zu lesen? Das funktioniert natürlich ohnehin nur, wenn man wie in meinem Fall bei Jack Reacher viele Jahre Rückstand hat.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen