Drogen

Böser Bruder (Henry Rohmer)

Böser BruderHenry Rohmer ist niemand anders als Alfred Bekker, der hunderte Geschichten unter verschiedenen Namen geschrieben hat. “Böser Bruder” ist – wie vermutlich alle Bekker-Romane – auf dem Niveau eines Groschenromans. Das muss nicht unbedingt schlecht bedeuten, tut es aber in diesem Fall. Die Geschichte ist einfach zu lieblos hingebastelt und beinhaltet etliche Fehler, die nicht hätten müssen sein.

Weiterlesen

Hurenball (David Gray)

Hurenball - David GrayHinweis: Der Roman “Hurenball” ist der zweite Band in einer vierteiligen Serie verschiedener Autoren um die Mordkommission Leipzig. Es empfiehlt sich dringend, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Hier geht’s zum Band 1 “Rampensau” von Marcus Hünnebeck

Mit “Hurenball” habe ich erst die Hälfte der Reihe um die Leipziger Moko gelesen. Aber schon jetzt ist klar: Die Idee, zu viert eine Serie zu schreiben und dabei jeweils aus Sicht einer unterschiedlichen Person zu berichten, überzeugt mich. Hünnebeck (Band 1) und Gray (Band 2) schreiben eindeutig anders. Sowas würde eigentlich stören, wenn die Hauptfiguren die gleichen sind. Aber weil Hünnebeck aus Sicht von Maik Keller, Gray jedoch aus der von Hubertus Knabe schreibt, geht das nicht nur in Ordnung, sondern macht echt Spass.

Weiterlesen

Marions letzte Party (Dieter Adam)

Marions letzte Party - Dieter AdamDie regelmässige Möglichkeit, bei Amazon kostenlose E-Books zu “kaufen”, ist verlockend. Da langt man auch mal zu, man kann ja ausser Zeit nicht viel verlieren. “Marions letzte Party” ist so ein Titel, den ich mir kostenlos reingezogen habe. Das Cover hätte mich misstrauisch machen sollen. Aber der Titel war auf der Amazon-Bestseller-Liste. Zwar auf derjenigen der kostenlosen Titel, aber immerhin. Und der Roman war kostenlos. Ich meine, was kann ich schon verlieren?

Nun, Dieter Adam war früher jahrzehntelang Leader einer Klamauk-Schlagerband. Das muss zwar nicht unbedingt schriftstellerische Fähigkeiten ausschliessen, lässt sie aber auch nicht als zwingend vorhanden erscheinen. Das sind sie auch nicht. Vorhanden, meine ich. Doch der Reihe nach.

Weiterlesen

Im Takt des Todes (David Baldacci)

Hinweis: Dies ist der dritte Band in der Reihe um “King & Maxwell”. Es empfiehlt sich, diese Romane in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Hier geht es zum ersten Band. 

David Baldacci liess sich für diesen dritten Band der “King & Maxwell”-Reihe inspirieren vom englischen Bletchley Park. Da wurde während des Zweiten Weltkrieges an der Entschlüsselung der deutschen Geheimcodes gearbeitet, was letztlich massgeblich zum Sieg der Allierten über Nazi-Deutschland beitrug. Herr Baldacci fand wohl, was die Engländer können, muss doch auch in den USA möglich sein. Er hat Bletchley Park somit flugs nach Virginia (mit dem Baldacci sowieso eng verbunden ist) transferiert, in Babbage Town umbenannt und in die Gegenwart versetzt. Kann man machen.

Babbage Town liegt direkt am mächtigen Fluss namens York. Und auf der gegenüberliegenden Seite liegt eine Einrichtung, die noch geheimer ist als das streng bewachte Babbage Town: Eine CIA-Anlage, für die damals ganze Städte geräumt werden mussten. Und auf dieser CIA-Anlage wird ein Wissenschafter aus Babbage Town tot gefunden. Selbstmord? Wenn ja, warum dort? Und wie ist er überhaupt hingekommen?

Sean King bekommt den Auftrag, das aufzuklären. Alleine? Ja. Ohne Michelle Maxwell? Ja. Warum? Weil die Michelle in der Klapsmühle ist. Wie bitte?

Weiterlesen

Die Matlock-Affäre (Robert Ludlum)

Jetzt glaube ich es: Dass Robert Ludlum seine Romane einfach so drauf los schrieb ist keine Legende, sondern Tatsache. Beim Osterman-Weekend hatte ich schon den Eindruck, bei der Matlock-Affäre ist es in meinen Augen sowas von klar.

Vielleicht ist es die Tatsache, dass ich mich an einen moderneren Schreibstil gewöhnt habe, aber die Matlock-Affäre wirkt auf mich so wenig durchdacht und improvisiert, dass es mir stellenweise richtig schwerfiel, überhaupt weiter zu lesen. Dass Drogen in der Geschichte eine grosse Rolle spielen passt insofern, als man stellenweise einfach schlicht den Überblick verliert und nicht mehr versteht, ob das eben Gelesene jetzt überhaupt von Bedeutung ist oder nicht.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen