5

Vaterland (Robert Harris)

Vaterland - Robert Harris

Was wäre, wenn… Deutschland den 2. Weltkrieg gewonnen und Hitler nicht nur überlebt, sondern auch noch an der Macht wäre?

Robert Harris spielt dieses Szenario in seinem Roman “Vaterland” durch.

Faszinierend an diesem Buch ist die Tatsache, dass ganz wesentliche Voraussetzungen (zum Glück) erfunden sind: Deutschland hat nicht gewonnen, Hitler hat nicht überlebt, die Nazis sind nicht mehr an der Macht.

Weiterlesen

Blender (Marcus Hünnebeck)

Blender - Marcus HünnebeckRund um die Mordkommission Leipzig gab es vor einigen Monaten vier Bücher von vier Autoren. Der Roman “Blender” ist der Auftakt zu einer zweiten Staffel. Wieder vier Bücher, wieder die Moko Leizpig und wieder vier Autoren. Einzig sind die Geschichten diesmal in sich abgeschlossen.

Man könnte also auch nur einen Titel aus der Reihe lesen. Aber im Ernst, sowas macht man nicht, oder?

In “Blender” wird “Der Wundennäher” aufgegriffen, ein Roman von Hünnebeck, der auch in Leipzig spielte, aber eigentlich in die Drosten/Sommer-Reihe gehört. Bin jetzt gar nicht mal sicher, ob die Moko Leizpig da auch involviert war oder nicht. Es wird langsam ein bisschen unübersichtlich, das Hünnebeck-Universum.

Weiterlesen

AchtNacht (Sebastian Fitzek)

AchtNacht - Sebastian FitzekManche werden es kaum glauben, aber AchtNacht ist tatsächlich mein erster Fitzek. Und ich bin begeistert.

Dass eine beliebige Person für eine Nacht lang vogelfrei sein und von jedermann gejagt werden könnte, ist spontan eine abstruse Idee, die einzig dem Zweck dient, eine Grundlage für einen Thriller zu liefern.

Aber schon früh wird einem bewusst: So abwegig, wie die ersten Gedanken meinten, ist das leider gar nicht. Vom Schulhof-Mobbing über Facebook-Hetze bis zu AchtNacht sind es nur wenige Evolutionsstufen, die die Menschheit bis heute glücklicherweise noch nicht alle genommen hat.

Weiterlesen

NSA – Nationales Sicherheits-Amt (Andreas Eschbach)

Nationales Sicherheits-Amt - Andreas EschbachFür die meisten Eschbach-Romane konnte ich mich bislang nicht begeistern. Das liegt daran, dass der deutsche Erfolgsautor gerne im Sci-Fi-Bereich schreibt und ich mit eben diesem Bereich nicht viel anfangen kann. Die wenigen Bücher, die ich von Andreas Eschbach las, haben mich aber stets begeistert. Und die Kombination aus Nazi-Regime und heutiger Technologie haben mich neugierig gemacht. Der geschickt gewählte Titel des Buches und des zivilen deutschen Geheimdienstes NSA hat sicherlich auch zur Neugierdesteigerung beigetragen.

Im Wesentlichen geht’s im neuesten Werk von Andreas Eschbach um eine Frage: Was wäre, wenn es im Dritten Reich bereits moderne Technologien wie Internet, Mail und Mobiltelefonie sowie die dadurch mögliche Überwachung gegeben hätte. Die Antwort gibt Eschbach nur im Ansatz, aber mehr ist auch nicht nötig. Denn kaum einer will sich das wirklich in letzter Konsequenz ausmalen. Denn es ist klar: Es käme nichts Schönes dabei heraus

Weiterlesen

Ausgebrannt (Andreas Eschbach)

Ausgebrannt - Andreas EschbachWenn ich Datumsangabe stimmt, habe ich dieses Buch vor siebeneinhalb Jahren erstmals gelesen. Es geschieht selten genug, dass ich einen Roman zweimal lese. Da fand ich, ich könne gut nochmals eine kurze Rezension schreiben.

Ich wusste noch, dass ich “Ausgebrannt” echt stark fand, aber ich konnte mich kaum mehr an den Handlungsverlauf erinnern. Vielleicht ist das ein Vorteil vom Älterwerden: Man kann die gleichen Geschichten lesen, ohne sich zu langweilen.

Ärgerlich fand ich hingegen, dass ich den Roman nochmals kaufen musste, weil Tolino aus mir unerklärlichen Gründen alle älteren Eschbach-Romane gelöscht hat. Auch Wiederherstellen bzw. erneutes Runterladen war nicht möglich. Was soll’s, Herr Eschbach wird Freude haben, dass ich den Kaufpreis ein zweites Mal entrichtet habe. Aber jetzt zum Roman.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen