4.5

Die Drahtzieherin (Marcus Hünnebeck)

Die Drahtzieherin - Marcus HünnebeckDer zweite Teil der Rosenberg-Reihe, und doch fängt dieser Roman schon mal einiges vor den Handlungen des ersten Teils an. Wir erfahren etwas über die Zeit vor dem Unfall, bei dem Rosenberg Mann und Tochter verlor. Und dabei kommt heraus, dass der schon mal ganz anders lief, als bisher angenommen. Doch wie genau, erfährt man erst ganz am Ende dieses Romans.

Ein Typ namens Alexander geniesst gerade einen Seitensprung, als der Gatte der Liebhaberin anruft. Damit beginnt für Alexander und seine Affäre ein Horrortrip. Denn der gehörnte Ehemann hat Alexanders Frau entführt und droht, sie zu foltern und zu ermorden. Alexander wendet sich an Katharina Rosenberg, eine seinerer früheren Flammen.

Weiterlesen

Kainsmail (Marcus Hünnebeck)

Kainsmal_Marcus HünnebeckMan liest die ersten paar Zeilen. Peng. Schon ist man mittendrin. Typisch Hünnebeck. Schnörkellos und auf den Punkt schreibt er die Geschichte temporeich, ohne in langatmigen Details zu versinken.

Im Wesentlichen handelt ‘Kainsmal’ davon, dass Polizisten auf spezielle Art umgebracht werden. Jeder der Morde scheint eine 1:1-Kopie von früheren Prostituiertenorden zu sein, an denen Kommissarin Katharina Rosenberg mit dem früheren Profiler Chris Moll gearbeitet hat.

Bald wird klar: Chris und Katharina sind die nächsten Opfer auf der Liste des Mörders. Doch die Polizei tappt im Dunkeln, verdächtigt die falschen Personen und lässt sich ausserdem ausgerechnet in dem Moment austricksen, wo es ums Ganze geht. Wenn Rosenberg dann endlich das entscheidende Lichtlein aufgeht, scheint es eigentlich schon zu spät zu sein.

Weiterlesen

Das System (Karl Olsberg)

Das System - Karl OlsbergOlsberg? Noch nie gehört. Klingt irgendwie dänisch oder so. Klingt aber nur so, Karl Olsberg ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der erst spät seine literarischen Fähigkeiten entdeckte und mit “Das System” (fast) auf Anhieb eine erfolgreiche Autorenkarriere startete.

Olsberg erzählt darin die Geschichte eines deutschen Unternehmens, dem es gelungen ist, eine echte künstliche Intelligenz zu schaffen. Allerdings ist sich dessen anfangs niemand so richtig bewusst. Man ärgert sich über immer wieder auftretende Schwierigkeiten, weshalb auch der Hauptinvestor abzuspringen droht. Dann wird der Chefentwickler ermordet und der Verdacht fällt auf Mark Helius, den Geschäftsführer.

Weiterlesen

Rudeljagd (Marcus Hünnebeck)

Rudeljagd - Marcus HünnebeckHinweis: “Rudeljagd” ist der dritte Teil einer ganzen Serie um Robert Drosten. Es empfiehlt sich dringend, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Man verschenkt sonst eine Menge Spass-Potential. 

Die Geschichte um Robert Drosten geht weiter. In “Rudeljagd” knüpft der Autor da an, wo der Vorgänger-Roman endete. Die Soko um Robert Drosten, die den Auftrag hatte, den Drahtzieher und Mitglieder des Darknet-Forums zu verhaften, wurde aufgelöst. Der Auftrag wurde zwar nicht ganz zufriedenstellend, aber eben doch vollständig ausgeführt. Der Ex-Partner von Drosten, Johannes Haupt, der seine Finger ebenfalls im Spiel hatte, wurde verhaftet. Sein “Rudel”, eine Gruppe von euphorischen Anhängern, ist während seiner Untersuchungshaft gewachsen und sich organisiert.

Weiterlesen

Rudelfänger (Marcus Hünnebeck)

Rudelfänger - Marcus HünnebeckHinweis: “Rudelfänger” ist der dritte Teil einer ganzen Serie um Robert Drosten. Es empfiehlt sich dringend, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Man verschenkt sonst eine Menge Spass-Potential. 

Wir begleiten wieder Robert Drosten und seine SOKO auf der Jagd nach den Mitgliedern des Darknet-Forums. Einer ist noch übrig von den Serientätern. Es ist der, welcher schon drei oder vier Frauen verschleppt hat, die nie wieder auftauchten. Man vermutet, dass er sie gefangen hält, weshalb die Zeit drängt. Doch das ist nur eine Front, an der Drosten mit seinen Kollegen zu kämpfen hat.

Gegen Endes des letzten Romans tauchte sein Ex-Kollege Johannes Haupt auf, der unter Pseudonym mittlerweile Bücher schreibt. Darin verrät er zwar verschiedene Vorgehensweisen des BKA, was ärgerlich, aber nicht wirklich ein Problem ist. Problematisch ist da schon mehr, dass einiges darauf hinweist, dass er mindestens einen der Forum-Täter unterstützte und den Tod von Polizisten zumindest in Kauf nahm, wenn nicht gar plante.

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen