Rampensau (Marcus Hünnebeck)

Rampensau von Marcus HünnebeckAm Biertisch können gute Ideen entstehen. Zum Beispiel die von einer Krimi-Serie um die Leipziger Mordkommission, bei der vier Autoren jeweils eine Episode schreiben. So geschehen am Autorenstammtisch von Marcus Hünnebeck. “Rampensau” ist der erste Teil, und bereits morgen erscheint der zweite Teil mit dem Titel “Hurenball“. Die Titel drei (Strassenköter) und vier (Mitgift) erscheinen dann jeweils mit einer Woche Abstand. Mal sehen, ob ich jeweils vor Erscheinen des nächsten Buches die Rezi hinbekomme.

In “Rampensau” erzählt Hünnebeck die Ermittlungen rund um einen Promi-Mord, bei dem TV-Moderator Sven Albrecht ins Fadenkreuz der Polizei kommt. Hat er, der sonst in seinen Sendungen die Polizei wegen schlechter Arbeit tadelt, jetzt selber ein Verbrechen begangen und seine Partnerin ermordet? Ist der Hinweis auf eine Stalkerin bloss Bestandteil des Plans oder ist Albrecht wirklich schuldlos?

In typischer Hünnebeck-Art gibt’s zwei, drei Überraschungen und einmal mehr natürlich einiges an Spannung. Ich persönlich fand “Rampensau” zwar nicht ganz so spannungsgeladen wie die Drosten- oder Leibwächter-Reihe. Aber verwöhnte Kinder werden immer anspruchsvoller, deshalb will ich da jetzt auch nicht zu viel Gewicht in meine Bewertung legen.

Natürlich ist die Idee, dass mehrere Autoren eine Reihe schreiben, nicht komplett neu. Aber wenn ich das richtig interpretiere, soll dieses Vierpaket in sich abgeschlossen sein und nicht die Grundlage für unzählige Fortsetzungen à la Jerry Cotton sein. Wobei auch letzteres nicht schlecht sein muss, wenn denn das Ganze sprachlich nicht ganz auf Kiosk-Roman-Niveau fällt. Da bin ich jetzt vor allem anderen mal gespannt, wie die anderen drei (eine Autorin, zwei Autoren) die Herausforderung meistern.

Die Figuren sind zumindest teilweise gesetzt und auch das Thema ist lanciert. Nebst der oben kurz erwähnten Story beginnt “Rampensau” nämlich mit einer ungelösten Kindesentführung. Cindy Busch ist seit mehreren Wochen wie vom Erdboden verschluckt. Ein Verdächtige ist gesetzt, aber nicht überführt. Es gibt deshalb Stoff genug für die drei weiteren Bücher der Reihe. Und es wurde ja auch bereits angekündigt, dass dieses Thema sozusagen der rote Faden durch die vier Bücher sein wird.

Ach, bin ich gespannt. Allein darauf, wie die Sache mit den untergeschobenen Beweisen weiter gehen wird. Und natürlich allem voran auf die Auflösung, was Maik Keller denn für ein Tattoo hat…

Meine Wertung:

 

-> Jetzt bei Amazon bestellen

 

Besucherwertung:
[Total: 2 Average: 5]

 

25./28.04.

Rampensau (Marcus Hünnebeck)
Tagged on:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einzelne anonyme Daten jedes Besuchers. Dies geschieht durch Statistiktools, die wir im Einsatz haben. Die Daten werden von uns nicht weiter verwendet als um die Länderherkunft oder wiederkehrende Besucher zu erkennen. Du kannst hier ein Tracking deaktivieren. Beachte, dass dann ein Cookie gesetzt werden muss, damit du das nicht alle Tage bestätigen musst. Das Cookie ist - sofern du nichts anders an deinem Browser eingestellt hast - ein Jahr lang gültig. Ja, bin einverstanden | Nein, bitte keine Daten sammeln
757

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen