Beutler Peter

Weissenau (Peter Beutler)

Weissenau - Peter BeutlerMit seinem zweiten Roman “Weissenau” verarbeitet der Berner Oberländer Peter Beutler einen wahren Fall von Rechtsextremismus aus seiner Gegend zu einem spannenden Kriminalroman. Im Jahre 2001 wurde der Jugendliche Marcel von Allmen von Neonazis brutal umgebracht, weil er gegen den Ehrenkodex der Gruppe, bei der er selber Mitglied war, verstossen haben soll. Seine ehemaligen Kameraden schleppten ihn auf die Burg Weissenau (daher der Romantitel), prügelten ihn zu Tode und warfen die Leiche in den Thunersee. Die Medien berichteten verschiedentlich über diesen Mord und ihm vorausgegangenen Taten der Neonazi-Gruppierung, unter anderem die NZZ vom vierten Prozesstag. Das Opfer hat auch einen bescheidenen Wikipedia-Eintrag. Und der ganze Fall wurde ein paar Jahre später sogar in einer Doku verfilmt.

Weiterlesen

Diese Website speichert einzelne anonyme Daten jedes Besuchers. Dies geschieht durch Statistiktools, die wir im Einsatz haben. Die Daten werden von uns nicht weiter verwendet als um die Länderherkunft oder wiederkehrende Besucher zu erkennen. Du kannst hier ein Tracking deaktivieren. Beachte, dass dann ein Cookie gesetzt werden muss, damit du das nicht alle Tage bestätigen musst. Das Cookie ist - sofern du nichts anders an deinem Browser eingestellt hast - ein Jahr lang gültig. Ja, bin einverstanden | Nein, bitte keine Daten sammeln
787

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen